3 Kommentare zu “Die Geschichte von Gotami und dem Senfkorn.

  1. Pingback: Selbstgeschriebenes eine kleine Auswahl « zentao blog über zen + anderes

  2. Eine prima Story mit viel Tiefgang. Genau wie Du es sagst, der Tod wird uns in die Wiege gelegt. Ich finde, dass gerade diese Geschichte denen, die Abschied nehmen müssen sehr weiterhelfen kann. Es ist auch so, dass in jedem Niedergang die besten Chancen für einen Neuaufbau stecken.

    Gefällt mir

  3. Eine sehr schöne Geschichte, die zeigt wie z(s)en-sibel man mit Trauernden umgehen kann.
    Mit Reisenden hats du bestimmt keine Bahnfahrt vor Augen, denn dann würde man bestimmt zu spät geboren werden oder vielleicht die Endstation verschlafen. Noch schlimmer, wer wären die Schwarzfahrer und was bedeutete es, wenn man keine Fahrkarte hat? ;-))

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.