5 Kommentare zu “Wissenswertes über die Meditation

  1. Lieber Johannes
    Ja das liebe Ego, welches wir meinen wir seien es und wir sind es doch nicht. Aber es ist nicht leicht so Bewusst zu leben, dass wir uns selber immer wieder durchschauen und hinterfragen. Aber zum Glück gibt es so viele schöne Blog, (wie Deiner) wo wir immer wieder Geschichten lesen dürfen,die uns als Spiegel dienen. Danke Dir für die lieben Worte am Ende von Deinem Mail.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  2. Hallo Zentao,
    leider ist es oft gar kein Witz, sondern solche Geschichten beschreiben eine traurige Realität, die Wirklichkeit des Ego.
    Ich kannte eine überregional bekannte Tanzlehrerin, die immer wieder Schmerzen hatte, aber immer glaubte, sie alternativ behandeln zu müssen. Sie vertraute der Kraft geistiger Heilung.
    Als sie zum Arzt ging, weil sie die Schmerzen nicht mehr aushielt, war der Krebs zu weit fortgeschritten …
    In Wirklichkeit hatte sie Angst, und das Vertrauen in die Kraft des Geistes war nur vorgeschoben.
    Es wäre auch ein Akt der Selbstliebe gewesen, Hilfe anzunehmen!
    So kann tatsächlich eine weitere Wurzel für solches Verhalten Selbsthass sein. Buchstäblich zerstört er Leben!
    Wenn wir glauben, Gott und der Geist würden sich immer so äußern, wie wir wollten, bräuchten wir ihn nicht.
    In Wirklichkeit regiert allein das Ego – wir nennen es Gott oder Geist …

    Liebe Grüße!
    Deinem Blog spürt man einfach die Lust am Bloggen an …
    find ich klasse!
    Johannes

    Gefällt mir

  3. Liebe Josephine
    Danke dir für deine Verlinkung, als ich diese Texte las habe ich dies spontan verlinkt.
    Liebe Grüsse zentao
    PS. Mit Herzgeist ist dir ein wirklich schöner Blog gelungen.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Meditation und Gehirn, Nachtrag zum gestrigen Artikel « Herzgeist

  5. Lieber zentao, habe gestern auch diese interessanten Artikel aus der buddhistischen Tagespresse über Hirnforschung und Meditation gelesen und wollte heute in Ergänzung zu meinem aktuellen Posting ebenfalls, wie Du, zu den Beiträgen verlinken… Stattdessen verlinke ich jetzt einfach zu Dir, wenn Dir das nichts ausmacht… .Ich muss sagen, dass diese neuen Forschungserkenntnisse mich sehr beruhigen, auf dem richtigen Weg zu sein …
    Viele Grüße, Josephine

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.