5 Kommentare zu “Krebsgeschwür

  1. Pingback: Selbstgeschriebenes eine kleine Auswahl « zentao blog über zen + anderes

  2. @schneiderin
    @Dori
    @freidenkerin

    Die mächtigen dieser Welt, nehmen sich seit XXXX von Jahren vom Volk,was immer sie wollen, irgend wann bricht halt die Eiterbeule auf.Wir alle müssen das dann leider ausbaden. Aber ich bin überzeugt, dass die Verursacher dieses Schlamassel, ihre Rechnung bezahlen müssen. Die Natur kennt schon lange das Verursacherprinziep.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  3. Das, was du in deiner Ausführung ansprichst, lieber Zentao, ist mit Sicherheit auch ein Hauptauslöser der furchtbaren Anschläge in Indien. Dies ist ein Krebsgeschwür, dessen Wurzeln weit, sehr weit zurück reichen, bis in die Zeit der Einverleibung und Unterdrückung Indiens durch das British Empire.
    Sich weitestgehend befreien zu können von Begierden und materiellen Wünschen bringt einen Frieden ohnegleichen. Leider, leider gelingt es nur den Wenigsten. Auch ich versuche es Tag für Tag aufs Neue, oft scheitere ich kläglich, ab und an darf ich mich sogar an dieser unvergleichlichen Glückseligkeit erfreuen.
    Alles Liebe

    Gefällt mir

  4. Lieber Zentao,

    viele Menschen müssen erst ein Krebsgeschwür haben, bis sie ihre Aufmerksamkeit auf etwas Positives lenken.
    Schau mal, was ich hierzu heute geschrieben habe.

    Alles Liebe für Dich

    Dori 🙂

    Gefällt mir

  5. Danke für diesen Anstoss.
    Ich übertrage Deinen Text auf andere Krisen. Zum Beispiel eine Beziehungskrise. Auch dort kann ich entweder Mangelbewusstsein kultivieren oder eine Kultur der Dankbarkeit entwickeln.
    Warum nur denke ich immer, es geht mir etwas ab, wenn ich mich dem Guten zuwende, statt im Schlechten herumzuwühlen? Denke ich, der andere bekommt dann Recht? Oder ich legitimiere sein Verhalten?
    Vielleicht schon.
    Jedenfalls verbaue ich mir damit den Weg zu mir selbst. Und das ist vielleicht der eigentliche Grund für solchen Stolz.

    Liebe Grüsse
    Maria

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.