14 Kommentare zu “Ich erlebe zur Zeit ganz schwere Zeiten….

  1. hallo
    sehr interessante Seite, ich lese gerade das Prinzip und werde mir die anderen Bücher nach und nach zulegen. Ich suche schon lange nach meinem Weg und komme stetig ein stückchen weiter, wenn auch der völlige Zugang mir noch verschlossen bleibt.

    vlg bina

    Gefällt mir

  2. Hallo zentao,

    da freu ich mich aber, dich beim Googeln gefunden zu haben.

    Ich habe das Buch auch vor drei Wochen in die Hand bekommen und mir alles Wichtige rausgeschrieben. Das Ding ist einfach Spitze!

    Was deinen Kaffeegenuss anbelangt: Es gibt Leute, die sagen, Kaffee hätte ein basische Wirkung, vor allen Dingen, wenn er eben auf die türkische oder auf die italienische Art gemacht werde. Am ungesündesten ist er wohl, wenn er gefiltert wird. Kaffee hat viele Antioxdantien.

    Ich teste häufig mit dem Urinstäbchen, was passiert, wenn ich nach einer basischen Mahlzeit einen Espresso trinke: Nix. absoliut nix, der Stick ist tiefgrün nach 2-3 Stunden, so wie es sein soll.

    Im übrigen sollten alle, die diesen Weg gehen Geduld mit sich haben. Eine Ernährungsumstellung ist kein Kinderspiel. Aber wir sind schon auf der guten Seite, wenn wir den basischen Anteil in der Ernährung nach oben ziehen. Und besser, etwas gedünstetes Gemüse, als gar keines.

    Ich hab mir übrigens Kapseln aus Gerstengrassaftpulver gekauft, das Zeug ist einfach Spitze.

    Und hier noch ein Tip: Boutenko: Greens for Life.

    Ich kann C. in einer Hinsicht nicht zustimmen. Er empfiehlt, um viel Obst „rein“ zu kriegen, das Obst zu entsaften. Viel besser ist es, Smoothies zu machen. Die sind umwerfend gut! Und über die Wirkung von Smoothies findest du viel in dem besagten Buch.

    Ich wünsche dir alles Gute, ich schau sicher ab und an bei dir vorbei.

    Let´s do! Wir sind auf einem guten Weg Wer will denn im Alter in dieses Medizinsystem geraten? Ich nicht! Mir geht es wie dir: Ich möchte fit und in Würde „altern“ und anderen Menschen ein Vorbild sein, dass wir nicht zum Wrack degenerieren müssen – was du aber allenthalben um dich herum siehst …..

    Liebe Grüße
    Fan (weiblich)

    P. S. in deinem ersten Posting gibt es einen Verschreiber. Es muss heißen, das Krebs sich bei einem Wert UNTER 6,5 entwickeln kann. Ich sag das nur, falls hier mal wer vorbeiguckt und von all dem noch keine Ahnung hat.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Startseite + Blog Informationen « zentao blog über zen + anderes

  4. Hallo Zentao,

    bei Dir gibt es mal wieder eine ganze Menge zu lernen. Ich möchte auch mehr auf meine Ernährung achten und machen nun, da es Frühling wird, auch wieder mehr Sport.
    Danke für diese Buchempfehlung und die Tipps aus Deiner eigenen Erfahrung damit.

    @ Ulf
    Meine volle Bewunderung für so viel Selbstdisziplin!

    Liebe Grüße,
    Astraryllis.

    Gefällt mir

  5. Lieber Ulf
    zuerst ganz herliche Gratulation zu Deinem Erfolg, mit dieser Methode. Es freut mich besonders, weil Du ja, der erste Follower bist. Zahnpsta nehme ich die Meersalzzahnpsta von Weleda. Alkohol ist sicher ab und zu erlaupt, man muss es ja nicht übertreiben. Da hilft der Kombucha, jedes mal wenn ich etwas esse was nicht ganz so perfekt zum Entsäuern ist, da trinke ich ein Glas vorher. Kombuch ist halt ein wenig sauer, aber die Wirkung ist grandios. Ich brauche Kumbuche auch zur Hautpflege. Ich danke Dir, dass Du mit mir Dein Essprogram teilst, da kann ich ja noch was lernen.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  6. Lieber rainer
    es freut mich, das Du an meinen Erfahrungen interessiert bist, bei gelegenheit werde ich ganz sicher darüber berichten.
    liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  7. Liebe Dori
    Trotz meinem Entsäuerungsprogram, welches ich noch bis mitte April, ganz sicher durch ziehen will, trinke ich täglich meine 2 Espresso. Ein kleinwenig sündigen muss erlaupt sein.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  8. Liebe Andrea
    Wenn man mal drin ist, dann ist es relativ leicht, es braucht halt etwas Disziplin. Rohes Gemüsse ist sehr bekömlich, dasa ist meine Neue Nascherei. Ich koche halt fast alles Gemüse, Auf Asiatische Art, mal Thailändisch, Chinesisch oder auch Indisch, das Gibt viel Abwechslung.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  9. Lieber Hans,
    leider habe ich den Türkischen Kaffee gar nicht gerne, wenn Kaffee, dann Espresso, aber jetzt ist ja alles wieder in io. die neue Kaffeemaschiene funktioniert und es gibt einen feinen Espresseo mit einem Schäumchen. Danke Dir für Deinen Tip mit dem kleinblütigen Weidenröschen Tee. Ich werde den probieren.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  10. Lieber Zentao,

    ich bin auch auf dem Trip, seitdem ich das von Dir empfohlene an einem Wochenende regelrecht verschlungen habe. Ich lese es jetzt gerade noch ein zweites Mal, um keine Stelle überlesen zu haben.

    Meine Konsequenzen:
    1. Keine Quecksilberzahnpaste mehr. Nehme nur noch Ajona.
    Und beim nächsten Zahnarztbesuch diskutiere ich den Fluor-Verzicht mit meinem Zahnarzt. Der ist richtig kompetent und ich bin gespannt auf seine Meinung.
    2. Frühstück: Eine Scheibe Papaya (so eine Frucht reicht für eine ganze Woche). Dazu ein paar Pinien-, Kürbis- und Sonnenblumenkerne. Wasser. O-Saft. Multivitaminsaft.
    3. Vormittag: Banane, ein bis zwei Clementinen, ca. 10 Erdnüsse (aus der Schale, so wie sie gewachsen sind). Oder mal nen Apfel.
    4. Mittagessen in der Kantine: O-Saft. Multivitaminsaft. 2 Salate mit Olivenöl. Oder 1 Salat und 1 Gemüsebeilage.
    Danach 2 mal pro Woche volle Sünde: Nusshörnchen (so lecker, und so ungesund). Meine vielen Doppios oder Espressi sind reduziert auf keinen bis max. einen Doppio.
    5. Nachmittag: Banane, ein bis zwei Clementinen, ca. 10 Erdnüsse (aus der Schale, so wie sie gewachsen sind). Oder mal nen Apfel.
    6. Abendessen: Salatorgie: Saft einer Zitrone, Olivenöl, Karotte, evtl. Staudensellerie, ein Stückchen Rettich, Tomaten, Paprika, eine Zwiebel, Feldsalat und/oder Eisbergsalat. Vielleicht ein paar Reste aus dem Kühlschrank, möglichst rein pflanzlich. Wasser. O-Saft. Multivitaminsaft.
    7. Ab und zu noch einen Früchtetee.
    8. Pure Sünde: Zwei Gläser Rotwein.
    Habe jetzt endlich wieder Idealgewicht. Von ganz alleine.
    Und die tradierten Rezepe aus Campobassos Buch, die werde ich auch bestimmt mal probieren.
    Was ich noch will: Soja/Tofu und Linsen gezielt in die Ernährung einbinden, um den Verzicht auf tierisches Eiweiß besser zu kompensieren.
    Gegen Mitternacht kann es passieren, dass ich vielleicht doch noch mal ne Scheibe Vollkornbrot will…

    ICH BIN BEGEISTERT.
    Und das ist erst der Anfang.
    Das waren nur Quick-Wins.
    Das ist ja „nur“ die Ernährung.
    Kleidung. Körperpflege. Wohnungseinrichtung.
    (Vielleicht auch mehr Schlaf. 🙂 )
    Das sind alles noch Dinge, die eins ums andere berücksichtigt werden wollen.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  11. Lieber zentao, ich finde es spannend von Deinen Erfahrungen zu lesen, denn das kommt bei den Büchern häufig ein weinig zu kurz, authentische Erfahrungsberichte….
    Nun bist Du also schon ein wenig entsäuerter und nicht mehr ganz so süß und 4 Kilo leichter…Toll… Bitte weiter berichten LG Rainer

    Gefällt mir

  12. Lieber Zentao,
    ich trinke zur Zeit keinen Kaffee, aber nicht, weil meine über alles geliebte Espresso-Maschine defekt ist, sondern weil ich ein Entsäuerungs-Programm für meine Gesundheit mache. Ich schätze, es wird so ähnlich sein wie in dem von Dir beschriebenen Buch.
    Ich als komplett kaffeeabhängiger Mensch komme nun wunderbar mit grünem Tee durch den Tag, und es macht mir überhaupt nichts aus, ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, ich bin ruhiger und ich schlafe tiefer. Das kann aber auch an der anderen Ernährung liegen.
    Für immer möchte ich jedoch nicht verzichten, nur will ich meinen Kaffeekonsum etwas einschränken.
    Viele liebe Sonnengrüße
    Dori 🙂

    Gefällt mir

  13. Lieber Zentao, Entsäuerung und Entgiftung des Körpers, das hab ich auch schon ein paarmal gemacht, das setzt soviel Energie frei. die Zeit selber ist vielleicht manchmal hart, aber das Gefühl danach ist einfach GROSSARTIG! Ich bewundere Dich, dass Du das so lange durchziehst…bravo. Und Gemüse schmeckt übrigens sehr gut gedämpft (am bestem im Dampfgarer) und ist auch viel bekömmlicher als roh…Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  14. Guten Morgen Zentao.
    Muß ich Dir als Deutscher sagen wie ein Schweizer sparen kann?
    Mach Deinen Kaffe türkisch oder polnisch. Was keinen Unterschied macht. Also Kaffeepulver – bloß keinen Instant – in die Tasse und kochendes Wasser drüber. Löffel nehmen und rühren, bis die Schwebeteilchen absacken. Dann trinken.
    Dies ist ein Rezept gegen alle Melitta- und Maschinensüchtige.
    Dann machst Du noch was ganz liebes und fütterst mit dem Kaffeesatz, nachdem Du deine Zukunft herausgelesen hast, Deine Blumen.
    Mit Deinem ESAM4200 läßt du Ebay kochen.

    Noch eins zu Deinem Alterungsprozeß. Wir haben daß was unsere Frauen nicht haben: eine Prostata. In jungen Jahren sind wir froh darüber, auch die Frauen danken es uns hin und wieder mit kleinen Freudenschreien, aber im Alter könnten wir gern darauf verzichten.
    Rezept: 2 Liter Tee vom kleinblütigen Weidenröschen trinken.
    Das sind dann mit deinem Lapacho 4 Liter. Schaffst Du das?

    Herzlichst
    Hans Blazejewski

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.