10 Kommentare zu “Du bist was Du isst…

  1. Es muss nicht immer Bio sein – Demeter kann sich nicht jeder leisten – wichtig scheint mir vorallem, dass man weiss wo und wie, die Ware produziert wurde.

    Am liebsten kaufe ich offenes Gemüse und Früchte, wenn möglich nicht in Plastik Folie.

    Genau das wollte ich sagen. Dann kauft man auch keine Sachen, die weit um die Welt geflogen sind.

    Gefällt mir

  2. Es muss nicht immer Bio sein – Demeter kann sich nicht jeder leisten – wichtig scheint mir vorallem, dass man weiss wo und wie, die Ware produziert wurde. Ja ich glaube auch, dass Stifftung Warentest vertrauenswürdig ist, ich habe mich erkundigt. Am liebsten kaufe ich offenes Gemüse und Früchte, wenn möglich nicht in Plastik Folie.
    LG zentao

    Gefällt mir

  3. Stiftung Warentest und Ökotest sind seht vertrauenswürdig. Denen kann man vertrauen. Die testen ja auch nicht selber, sondern geben die Untersuchungen an verschiedene Institute, Labore und TÜV ab.

    Allerdings wurden bei der Untersuchung, die ich meine, konventioneller Anbau (Monokultur draußen auf dem Feld) mit biologischem Anbau vom Feld draußen verglichen. Gewächshausgemüse wurde nicht untersucht, wo weit ich weiß. Unterschiede gab es natürlich in der Pestizidbelastung. Unterschiede im Nährstoffgehalt gab es nicht.

    Allerdings ist auch normales Biogemüse belastet, da dort Schwermetalle wie Kupfer massenhaft zur Schädlingsbekämpfung (Pilze) eingesetzt werden. Also immer gut waschen.

    Davor schützt nur dieses sündhaft teure Demeter-Logo. Die dürfen gar nichts drauftun. Auch keine Sachen wie Kupfer, was bei normalem Bio erlaubt ist.

    Gefällt mir

  4. Lieber Rainer
    schön, dass auch Du, auf dem Gesundheitsweg bist.
    Mit Deiner Aussage:

    „Es ist wichtig für uns alle, dass wir uns der Bedeutung von Ernährung für unser Wohlbefinden und für unsere Umwelt bewusst sind…“

    triffst Du genau den Kern der ganzen Ernährung.

    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  5. @imyohorengekyo
    Wichtig ist natürlich, dass das Gemüse so natürlich als möglich und ohne Giftstoffe heranwachsen kann, wichtig ist auch dass das Gemüse genug Sonne bekommt,künstliches Licht ist nicht geleichwertig wie Sonnenstrahlen. Der Stiftung Warentest würde ich nicht unbedingt vertrauen, ob die wirklich unparteiisch sind.
    LG zentao

    Gefällt mir

  6. Ja, gesunde Ernährung ist echt ein Ding. Viele Menschen haben ja heute schon Probleme, etwas aus frischen Zutaten selber zu kochen oder einen Salat zuzubereiten. Allerdings ist es nicht ganz richtig, wie im Video behauptet, dass industriell hergestelltes Gemüse weniger Vitamine hätte. Das hat Stiftung Warentest mal vor einiger Zeit getestet und die konnten keinen Unterschied zu Biogemüse feststellen. Allerdings sollte man man bei Gemüse darauf achten, nur Regionales zu essen. Dann wird die Atmosphäre nicht durch das Herumfliegen des Gemüses im Flugzeug von einem Ende der Welt ans andere belastet und geschädigt.

    Gefällt mir

  7. Lieber Zentao,

    wunderbare Anregung, ich werde mich ab April 1 halbes Jahr lang nur mit Rohkost ernähren, nachdem ich im letzten Jahr das ca. 4,5 Monate so gemacht habe und beste Erfahrungen damit gesammelt habe.

    Es ist wichtig für uns alle, dass wir uns der Bedeutung von Ernährung für unser Wohlbefinden und für unsere Umwelt bewusst sind…

    Danke
    Liebe Grüße Rainer

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.