2 Kommentare zu “auf den Bergspitzen des Stolzes…

  1. Mein Meister sagte einst zu mir, dass es gefährlich sei den Menschen viele erbauliche Dinge zu sagen, denn Menschen sind so gierig darauf wie Kinder auf Zuckerwerk. Ehe sie sich versehen, würden sie daran klebenbleiben.

    Gefällt mir

  2. Das Eine ist so gut wie das Andere. Was sollen also diese Unterscheidungen ? Es ist nicht der Praxis entsprechend, Vorlieben zu haben und etwas anderes zu verwerfen um das Objekt der Begierde zu erlangen. Die Liebe ist weder im Tal noch auf dem Berg. Die Liebe ist im eigenen Herzen. Manchmal hören wir dem Herzen weniger zu und manchmal mehr. Wir müssen nichts erlangen und wir müssen keine Tricks benutzen um an Liebe zu gelangen. Liebe ist und Liebe liebt. Ob ich nun auf den Bergen des Stolzes wandere oder im Tal der Demut, die Liebe nimmt nicht ab und sie nimmt nicht zu. Was stärker oder schwächer ist, mag die Konzentration auf die Liebe sein. Kein Mensch ist ohne Liebe und kein Mensch ist schlecht. Was schlecht ist, sind immer nur die Taten.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.