9 Kommentare zu “ein rabenschwarzer Tag

  1. Liebe Barbara
    Ja Zazen, ist eine Form von Zen, aber Zen ist auch der Alltag. Zur Achtsamkeit gelangst Du
    über Deinen Atem, wenn du Deinen Atem beobachtest wirst Du achtsam. Wenn Du aus der Achtsamkeit herausfällst, dann atmest Du nicht mehr richtig… den Atem nur beobachten, dann hören auch die Gedanken auf, die meisten wenigstens. Wenn Du etwas sagst was Du bereust, solltest Du versuchen, dich nicht selber zu verurteilen und immer wieder zum Atem zurückkehren. Das kann man auch im Alltag tun, nicht nur in der Meditation.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  2. Du „Ärmster“. Ich kann Deinen „Schock“ verstehen.

    Und das wegen dem Zen: hm…. ist nicht sitzen die „reinste Form von Zen“??? Und apropos Achtsamkeit: kann mir mal jemand sagen, wie ich zu der gelange? Denn immer wieder tue oder sage ich das einte oder andere, was ich hinterher bereue…

    Liebe Grüsslis

    Gefällt mir

  3. @ClaudiaBerlin

    Das mit einer ausschaltbaren externen Festplatte mache ich auch. Ich schalte sie nur ein wenn es etwas wichtiges zu speichern gibt. Auf ihr befinden sich alle wichtigen Daten. Auf der Originalfestplatte ist lediglich das Programm gespeichert. Sollte jemand auf meinem Computer herumschnüffeln oder sollte der Computer sich zerlegen, so gibt es nichts was kopiert oder zerstört werden kann. Meine Festplatte kann ich an jeden Computer einstöpseln und bearbeiten.

    Gefällt mir

  4. Lieber Norbert
    sowas geht nur mit Humor – und die Erkenntnis das alles vergänglich ist, die muss jeder mal machen. Texte, Fotos, Mails und alles was Internet ist, muss man Extrem im Augenblick leben und erleben und Deinen Humor mag ich sehr, meiner ist ähnlich.
    Liebe Grüsse Erwin

    Gefällt mir

  5. Lieber Erwin,
    Du hast mein volles Mitgefühl. Noch keine 3 Monate sind seit meinem Chrash vergangen.

    Da sieht man wie Recht Buddha hatte, als er sagte, alles ist vergänlich. Doch in dem Moment hat man solch eine Erkenntnis nicht auf seinem Bildschirm.

    Wenn Du gerne eion paar Mails benötigst, lasse es mich wissen, ich habe noch ein paar die nicht unbedingt benötige 😉 Ich hoffe Du kommst mit meinem Humor klar. Etwas anderes hilfr eh nicht.
    Liebe Grüsse
    Norbert.

    Danke für den tollen Fers. Ich werde ihn bei mir speichern. Sollte er gelöäscht werden, konme ich wieder zu Dir 🙂

    Gefällt mir

  6. Liebe Claudia
    da bist Du vorblidlich mein kompliment -ich bin da etwas nachlässig, da ja alles vergänglich und wer liesst das noch wenn ich mal nicht mehr bin? Ich nehme das heute alles etwas gelassener.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  7. Datensicherung ist KEINE SCHLECHTE IDEE!!! 🙂 Ich habe eine externe Festplatte, die regelmäßig alle Daten kopiert, die mir wichtig sind. Ab und an kopiere ich diese auch auf eine 2. interne Platte. Und meine Blog-Themes (nicht die Daten!) schicke ich auch in die Cloud, so dass ich jederzeit daran anderswo weiter arbeiten kann, wenn mein PC sich verabschiedet. Für die Blogs hab ich eine automatische Backup-Erstellung eingerichtet, die mir wöchentlich die Daten zuschickt, so dass ich jedes Blog restaurieren könnte, wenn was ist.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.