6 Kommentare zu “was mir gut tut kann nicht ungesund sein…

  1. Ja liebe Wally
    Das Problem mit der Modernen Industrie Nahrung ist: das fast überall Gifte drin sind, auch wenn die Produzenten dies Gifte anders nennen. Die meisten Fertigprodukte sind für mich aus meinem Speiseplan gestrichen
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  2. Lieber Bertram
    spät doch hier ist mein Antwort:
    Dies Studien sind wie so ein Beruhigungsmittel – wenn doch die Wissenschaft sagt das täte mir gut, dann kann ich ja noch eines nehmen. Es ist ja auch bekannt, dass wir uns selber am meisten betrügen. Eigentlich wissen wir was uns gut tut, wir wissen, aber noch viel besser, was uns NICHT gut tut.
    Liebe Grüsse Erwin

    Gefällt mir

  3. Ich stimme Edith zu: Man sollte mehr auf seine Intuition hören. Sicher, die Dosis macht’s, aber für manchen ist eine geringe Dosis schon zuviel, andere können mehr vertragen. Wer auf seinen Körper hört, wer aufhört zu essen, wenn er satt ist, wer aufhört, Kaffee zu trinken, wenn er spürt, dass dem Körper das nicht gut tut und wer in Maßen Rotwein trinkt, der macht sicher nichts falsch. Studien sind was für den Verstand und wir wissen nur zu gut, dass heute falsch ist, was gestern noch richtig war. Die Wissenschaft hinkt immer hinter dem Wissen des Körpers, dem Wissen der Intuition her …

    Gefällt mir

  4. Wenn der Mensch eine Maschine wäre, würden sicher auch alle Studien zutreffen. Aber so ……

    Ich lese solche Studien natürlich auch, überlege dann,: „Was hat das mit mir zu tun?“ und entscheide dann. Ein Gedankenanstoß, kein Gesetz!

    Das ist ja das schöne am Mensch-sein. Ich darf alles, wirklich alles tun und lassen, wenn ich bereit bin die Konsequenzen zu tragen. Ursache und Wirkung.

    Wenn ich achtsam einen Espresso nach dem Essen über ein Stückchen Bitterschokolade fließen lasse (mmmh), ist das mehr wert wie unbedacht eine Kanne Kaffee getrunken.

    Alles mit Maßen. Aber diese Studie hat ja schon der alte Paracelsus veröffentlicht. So gesehen: „Nichts neues unter der Sonne.“ (Eine Studie von Salomon, in der Bibel veröffentlicht im Buch „Prediger“.

    Gefällt mir

  5. Die Studie mit dem Rotwein kenne ich. In Frankreich dachte man immer die Menschen sind weniger krank wegen den Rotweins was sie täglich trinken. Dann kam eine andere Studie die sagte das die Menschen nicht krank werden weil die Trauben mit Antibiotika gespritzt werden, wegen bestimmter Krankheiten, und dies wäre im ein zu finden. So ist das mit den Studien.:)

    Ich denke das alles was wir intuitiv und in Maßen zu uns nehmen (außer natürlich Giftstoffe) gesund für uns ist.

    In diesem Sinne
    lass es dir gut gehen
    Wally

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.