6 Kommentare zu “Jammern auf hohem Niveau…

  1. Liebe Wasserfrau Elfe
    Danke Dir für den Tipp – ja ich habe Wallwurz angewendet, leider nicht als Salbenverband nur eingestrichen. Unterdessen muss ich vermuten, dass der Zehen sogar gebrochen ist, leider wieder aufschwollen.
    Ich habe jetzt Traumeel Salbe und Tablettli (Homöopathie) geholt und einen Salbenverband gemacht. Besser spät als gar nicht.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  2. Lieber Zentao

    So ein angeschlagener kleiner Zeh kann sehr schmerzvoll sein, vor allem wenn er anschwillt und es unmöglich wird Schuhe anzuziehen etc. Doch du hast die Situation sinnvoll gemeistert.

    Für ein anderes Mal (hoffentlich nicht, aber man weiss ja nie) habe ich dir einen Tipp, den ich selbst schon in solchen Fällen erfolgreich erprobt habe, Voraussetzung ist, dass du zu Hause die entsprechende Salbe vorrätig hast.

    Wenn du den kleinen Zehen angeschlagen hast, sofort einen DICKEN Salbenverband machen mit Kytta-Salbe (Wallwurz), und ich kann dir versprechen innerhalb eines halben Tages ist dein kleiner Zehe wieder fit. Die Wallwurz ist ein „Wunderkraut“.
    Liebe Grüsse und weiterhin entspanntes Sein wünsch dir
    Wasserfrau Elfe

    Gefällt mir

  3. Nein liebe Ursula es ist nicht; „das muss ich noch “ zuviel es ist; „das will ich noch, wenn möglich sofort“ zuviel. Es ist meine Ungeduld. Ich schaue mir die Sterne auch immer wieder an, doch wirklich sehen tue ich erst, in der Rückblende. Beim anschauen meines gestrigen Horoskop wird mir in der Regel alles klar. Danke für das aufzeigen wie man glücklich werden kann. Ich bin glücklich, doch da ich im Augenblick lebe, ist es nicht immer greifbar. Die Ansprüche anderer (ausser der eigenen Familie ) sind mir so ziemlich Wurst.

    Liebe Grüsse Erwin

    Gefällt mir

  4. gute Besserung 🙂 nimm dir die Zeit zur Verinnerlichung deines seelischen Gleichgewichtes und nicht vergessen alles hat seinen Sinn auch dein jetziges „Missgeschick“ 🙂

    Gefällt mir

  5. Lieber Zentao

    Du hast noch zuviel Das-muß-ich-noch-tun in deinem Programm. Da du automatisch zur Lektüre greifst, war es wohl das, wo du Informationen für deinen weiteren Weg erhältst. Ich hatte mir auch schon mal über die Langsamkeit Gedanken gemacht http://ursulaortmann.wordpress.com/2012/06/19/entdecke-die-langsamkeit/ und versuche, mich darin zu üben. Trotzdem hatte ich Rückenschmerzen, so dass fast gar nichts mehr ging. So hab auch ich in meine Bücheransammlung gegriffen und gelesen. 😉
    Erkrankungen und Müdigkeit plagen viele Menschen, das liegt zum einen an den recht schwierigen Sternenkonstellationen. Zum anderen befindet sich die Erde in eine Übergangsphase, hat eine andere Schwingung, auf die wir uns erst einstellen müssen.
    Nach Höher, Schneller, Weiter erkennen viele Menschen, wie hohl das alles ist und machen das Rennen um Statussymbole nicht mehr mit – freiwillig. Viele Sportler bekenn sich zum burn-out und viele Schüler „streiken“. Noch unbewusst erkennen viele die Leere ihres Tuns.
    Auf der anderen Seite gibt es viele Menschen (wie Robert Betz, Neale Donald Walsch, Roberto Villoldo um nur einige zu nennen) die Wege aufzeigen, um glücklich zu werden, ohne den Ansprüchen anderer zu genügen.

    Liebe Grüsse
    Ursula

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.