5 Kommentare zu “rebloggen eine Unsitte?

  1. hallo zentao, klasse, dass du hier auch auf das problem aufmerksam machst. je mehr es tun, umso mehr entsteht ein bewusstsein dafür, und ich denke, das ist sehr wichtig. liebe grüße, wolkenreisende

    Gefällt mir

  2. Danke für Deine Stellungsname – es wäre gut wenn Du auch einen entsprechenden Beitrag über Deine Urheberrechte an Deinen Texten und Fotos auf Deinem Blog machen würdest. So in etwa wie Du es in Deinem Kommentar geschrieben hast. Je mehr Blogger das klar benennen würden, dann würden die Regeln sicher besser eingehalten
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  3. Das Rebloggen, wie es bei WordPress gehandhabt wird, finde ich völlig in Ordnung, ich mache selber ab und an Gebrauch davon, und ich habe auch nichts dagegen, wenn ein Post von mir auf diese Weise rebloggt wird. Aber auch verwahre mich auf das Energischste dagegen, ganze Texte und Fotos von mir ohne meine Erlaubnis zu verwenden. Da habe ich absolut Haare auf den Zähnen. Es gibt ein geltendes Urheberrecht, und wer im WWW unterwegs ist, sollte schon so viel Charakter und Anstand haben, sich daran zu halten.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.