5 Kommentare zu “ADHS – das Problem sind die Erwachsenen – ein Video

  1. Noch ein PS: Die Journalistin scheint doch sehr unruhig zu sein, wenn ich mir dieses ewige Knistern anhören muss, sobald sie Fragen stellt….

    Gefällt mir

  2. Ein tolles und informatives Gespräch mit Remo Largo. Schade ist, dass sich das weder Politiker noch andere sich massgebend fühlende Personen anschauen werden. Und für Eltern, deren Kinder mit ADHS behängt wurden, beruhigend.

    Gefällt mir

  3. Danke Dir für Deinen Positiven Kommentar
    es ist halt schon einfacher, die Kinder in der Schublade ADHS zu verstecken, das ist dann eine von der Gesellschaft anerkannte Krankheit und die Eltern, Ärzte und Lehrer können alle Schuld von sich weisen.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  4. Ich teile Deine Meinung ebenfalls. 90% der ADHS/ADS-Diagnosen sind falsch (siehe hier: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ritalin-gegen-adhs-wo-die-wilden-kerle-wohnten-11645933.html) Und die restlichen 10% können mit liebevoller Zuwendung behoben werden – davon bin ich überzeugt. Der Druck auf Kinder wird immer stärker und der fehlende Ausgleich durch einfaches Rennen, Schreien, Spielen muss sich irgendwo niederschlagen. Wenn dann noch die Eltern sich nicht kümmern, weil sie zu sehr mit sich selber beschäftigt sind … Abgesehen davon ist Ritalin ein Rauschmittel (Methylphenidat), das dem der Droge Speed ähnelt. Es kann abhängig machen.

    Gefällt mir

  5. Als Grundschullehrerin teile ich deine Sicht voll und ganz – ADHS als „erfundene“ Krankheit, um Kinder, die vom gewohnten Bild abweichen und den Erwachsenen lästig sind, mit möglichst geringem Aufwand (Medikamente) zu begegnen bzw. eine Rechtfertigung zu haben, warum das Verhalten des Kindes abweicht ( angeborene Krankheit statt z.B. emotionale Vernachlässigung). Ich glaube auch nicht, dass es in einer Klosterschule genauso viele betroffene Kinder gibt wie in einer berliner Schule. Kann nur aus Erfahrung sagen, dass es in Schulen aus sozialem Brennpunkt seltsamerweise mehr Kinder mit ADHS gibt als in Dorfschulen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.