2 Kommentare zu “endlich Sommer…

  1. He, das ist mein Hibiskus!
    zwinker
    Genau so einer steht bei mir im Wintergarten, ein wahres Prunkstück. Ich hege und pflege ihn wie meinen Augapfel.

    Tja, alles im Leben hat eine Kehrseite, manchmal sogar eine Dazwischen-Seite , eine Grauzone oder so … ohne Gegenteil entwickeln wir kein Gefühl, Verständnis für ein Verhalten, eine Farbe, einen Zustand, eine Sache usw. Buddha musste auch zunächst erfahren, was Leiden bedeutet, ehe er seine Lehre entwickeln konnte.

    Liebe Grüße, Holda Stern

    Gefällt mir

  2. Dieser Text hat mich spontan angesprochen, und ich stimme dir zu. Das spirituelle Dogma der Achtsamkeit: Immer im Jetzt sein müssen, immer achtsam sein müssen …ist schon wieder so etwas, was dem freien Fluss der Energie nicht ganz entspricht.

    Außerdem finde ich Lesen und Relaxen zu Hause (ich tue gerade dasselbe) nicht unachtsam, sondern du achtest damit dein Bedürfnis nach Ruhe und Wohlbefinden. Kann man achtsamer mit sich selbst umgehen?

    LG
    Johanna

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.