Ein Kommentar zu “zwei Presse Bilder

  1. Ich sage einmal so: Freie Meinungsäußerung hat seine Grenzen. Meine Freiheit hört dort auf, wo ich die Grenzen eines anderen berühre. Ich finde diese oftmals schweinischen Karrikaturen zum Thema Religion

    entsetzlich und ohne jetzt in die terroristische Ecke gedrängt zu werden habe ich doch Mitgefühl mit Menschen denen da total die Gäule durchgehen. Genauso wie Seximus heutzutage ein nogo ist ist Schmierei über

    Religion etwas, was verboten werden sollte. Ich finde diese ganzen Diskussionen über Genderierung und Politischer Korrektheit heute nur noch zum Kotzen; aber da, wo es wirklich notwendig wäre, da tönen die Leute

    von Meinungsfreiheit. Ich kann dazu nur sagen: Pfui. Und das Charlie-Hebdo-Argument Jetzt-erst-recht ist doch eigendlich einfach nur frühkindlicher Trotz. Das ganze ist mittlerweile so ein Medienrummel, da frage

    ich mich, wann demnächst das ganze Charlie-Hebdo-Gebäude mit Bombe in die Luft fliegt. Die Redakteure dort scheinen gerne auf dem Vulkan zu tanzen. Diesen Leichtsinn auch noch zu unterstützen, da geht ein

    großes Pfui auch noch an die europäischen Medien, die meiner Meinung nach die Wahrheit modifizieren, um von diesem populistischen Begriff „Lügenpresse“ wegzukommen, den jetzt alle so gerne vorbeten, auch

    die, die den Namen verabscheuen.

    Gefällt mir

Deine Meinung intressiert mich - ein Kommentar freut mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s