18 Kommentare zu “Die beste Medizien ist die Liebe

  1. wie ich meinte Gespräche können helfen und klären………………nur Internet und machen wie ich wahrnahm ziemlich blind………andere wahrzunehmen,klar zu sehen in öffentlichen Verkehrsmitteln…

    Gefällt mir

  2. Grüß DichZenao damit Menschen sich verstehen können werden Gespräche benötigt,dieser „Briefformat“ ist und bleibt unzureichend!…..Bin nicht davon ausgegangen „…in mir beginnt der Hass“

    Gefällt mir

  3. Grüße Zentao einem andereen sagen bei Dir beginn der Hass,Verachtung ist nicht richtig,Lebenswrfahrung macht ein jeder Mensch auch negative,sehr negative.Ebenso Gleichgültigkeit der Menschen und damit richtig umgehen ist auch schon eine Lebensfrage was
    Situationsbedingt abläuft……………..

    Gefällt mir

  4. von wo kommt die Gleichgültigkeit? Es beginnt immer alles bei sich selber!! Auch Krieg und Hass beginnt in einem Augenblick. Auch wenn ich selber keinen Einfluss auf das geschehen habe, so hat mein Denken, durchaus einen Einfluss auf die Welt

    Liebe grüsse zentao

    Gefällt mir

  5. Hallo Zentao Du ich lebe auch nicht in Angst,warum auch die Welt ist grausam genug,Kriege mit Hass und Gewalt kommt in Deutschland z.Z. nicht so offen vor,es ist eher die absolute Gleichgültigkeit der meisten hier lebenden Menschen,daraus erwächt der Zweifel hier glücklich,zufrieden leben zu können…………………..

    Gefällt mir

  6. Lieber Christof
    ich lebe im Augenblick und nicht in der Zukunft. Ich führe auch kein Leben in der Angst, „es könnte etwas schlimmes geschehen.“ Das sind alles negative Gedankenspiele und betreffen mich nicht.Es ist wichtig; den Augenblick richtig zu Leben und die Zukunft kommt ganz sicher gut. Wie es im Text heisst;„erhöhe die Dosis“ Die Liebe soll uns begleiten und nicht die Angst.

    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  7. Hallo Zentao wenn „Du“ als Krüppel im Krankenhaus evt. im Koma liegst und „Du“ mit Invalidenrente und als Invalide weiter exestieren darfst…………was bleibt „Dir“ zu tuen?……….

    Gefällt mir

  8. @alle
    Den Ursprung der Geschichte kenne ich auch nicht – es ist einfach eine Weise und wie mir scheint, eine Logische Antwort – Die Frage ist eine andere; wie viel Liebe können wir wirklich geben? Solange wir mit unserem „ICH“ denken, vermutlich sehr wenig.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  9. Hannah welche „Geschichte“ meinst Du?Chribie………..ist der Satz mit „…um Menschen zu begeistern……“ gemeint,es ist gut noch wahrnehmen zu können und dank Deinen Worten!

    Gefällt mir

  10. Grüß Dich Zentao Liebe zu erhalten und sie geben können wenn „du“ am Rande der Gesellschaft stehst ist mehr als schwierig bis fast unmöglich…..nur nicht aufgeben….sollte möglich sein!

    Gefällt mir

  11. Menschen dievon Hass,Verachtung überzeugt sind nehmen diese als ihr einziges Heilmittel…….zu erkennen aber oft zu spät weil sie „anderes“ vorschieben um Menschen zu begeistern……..

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.