8 Kommentare zu “sich selber besiegen…

  1. Pingback: sich selber besiegen… Fortsetzung | zentao blog über zen + anderes

  2. Tja, ich lebe auch lieber im Einklang mit mir selbst. Will heißen, dass ich mich annehme so wie ich bin. Es gibt wohl das ein oder andere, das ich ver-bessern möchte, aber das geht nicht, wenn ich dagegen kämpfe, eher indem ich meinen Verstand oder Vernunft einschalte und mit diesem „Schatten“ verhandle.
    Sogar die heißen Wechseljahre sind netter zu mir, wenn ich sie einfach akzeptiere und mich entsprechend kleide, es insgesamt ruhiger angehe. Viele körperliche Beschwerden zeigen auf etwas hin, das ich beachten soll. Stichwort: Achtsamkeit.

    Ich habe vor ungefähr einem Jahr die Bücher zum Shaolin gelesen, ich könnte mir deinen obigen Spruch gut darin vorstellen. Wenn ich Extreme von mir abverlange, so wie diese Shaolin-Mönche das taten, mag dieser Kampf gegen die eigene Natur vonnöten sein. Im Buddhismus gibt es halt viele verschiedene Strömungen und Lebensweisen, aber diese Kampfhaltung ist nicht wirklich meins, nur wenn es wirklich sein muss, und das entspricht dann doch wieder dem Shaolin-Gedankengut. Letztlich dienten verschiedene Haltungen im Leben dazu, den Kampf von vornherein zu vermeiden.

    Jetzt fällt mir noch etwas anderes ein: „Sich selbst besiegen“, was bedeutet das für einen Buddhisten? Vielleicht nicht das, was es für uns bedeutet. Vielleicht ist das Überwinden des „Ego“ damit gemeint, so drücken wir westliche Menschen das zumindest aus.
    Die asiatische Kultur hat ein ganz anderes Selbst-Verständnis, ein anderes Menschenbild. Wir müssen gut nachdenken, ob wir uns das einfach so überstülpen können. Möglicherweise ist es besser für uns, dass wir unser „Ego“ positiv bejahen und es vernünftig einsetzen, statt es wegdrücken zu wollen. Im Gegensatz zu vielen asiatisch erzogenen Menschen besitzen wir ein stärkeres „Ego“, weil es in unserer Kultur in uns anerkannt und herangezogen wurde, von klein auf. Warum also nicht etwas Positives damit tun?
    Interessantes Thema …

    Alles Gute Dir, Sabina (Holda Stern)

    Gefällt mir

  3. Hallo Zenato dieser Krieg gegen sich selbst besteht,wird oder wurde aber vielfach von anderen begonnen oder aufgedrängt!Der eigene Körper im psychischen „Schwitzkasten“……da
    gibt es einfache Beispiele……

    Gefällt mir

  4. Lieber Chriebi
    ja da hast Du Recht,ein Mensch hätte es nicht nötig, gegen sich zu kämpfen, doch die meisten Menschen, stehen in einer Art Krieg gegen sich.

    L.G. zentao

    Gefällt mir

  5. Zentao „bezwingen“ heißt wir „stehen,kämpfen“ gegen uns!?Ein Mensch lebend in Harmonie,lebt so und hat es nicht nötig dagegen zu stehen!

    Gefällt mir

  6. Mhh, wir klettern rauf und wieder runter, so schauten wir hoch und runter, bezwingen werden wir damit weder uns noch den Berg, wer eine Nuß knackt bekommt ja auch nicht ihre Weisheit

    Gefällt mir

Deine Meinung intressiert mich - ein Kommentar freut mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s