12 Kommentare zu “welcher Gott ?

  1. Pingback: Sieben Sätze, die uns heilen können. | zentao blog über zen + anderes

  2. Welcher Gott… sehr gut gewählt, lieber Zenato.
    Ich war ein paar Tage zum Wandern in den Bergen und da wurde oft mit „grüß Gott“ begegnet. Klar grüße ich immer zurück. Doch hin und wieder habe ich geantwortet: „Schön bei seinem Vornamen genannt zu werden!“ Es hat zum einen oder anderen Dialog geführt.
    Religion ist ja nur ein Konzept und Gott wurde vom Menschen erfunden, weil er keine bessere Erklärung hatte.

    Gruß
    Norbert

    Gefällt 1 Person

  3. Ashanar
    ashanar.wordpress.comx
    Ich wundere mich auch, vorallem, dass sich immer noch so viele Menschen von den Kirchen verführen lassen,
    wir sind doch alle Spirituelle Wesen und wissen, was für uns gut ist.
    Liebe grüsse zentao

    Gefällt mir

  4. @ursulaortmann
    krautundso.wordpress.comx

    Liebe Ursula
    ja alle Religionen, sind von Männern dominiert und eigentlich Frauenfeindlich, das sieht man besonders im heutigen Indien und Pakistan, wo die Frau nicht denn Stellenwert bekommt, der ihr gebührt.
    Doch im Mittelalter war das bei unds ja auch nicht anders. Die Kirche hat ja die Weisen Frauen, auch als Hexen bezeichnet, verfolgt. So ging uns wertvolles Wissen verloren.

    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  5. @aoime61
    aoime61.wordpress.comx

    ich frage mich immer wieder; „brauchen wir Religionen? die sind ja von Menschen erfunden. Wir sind doch alle Spirituelle Wesen, und wissen eigentlich, was gut für uns ist.

    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  6. Jesus war kein Christ und Buddha kein Buddhist – sind doch sehr treffende Worte. Alle Religionsgemeinschaften sind Hierarchien, alle bevormunden ihre Gläubigen und verwalten einen Teil ihrer Gelder.
    Und alle Religionsgötter haben Söhne, da fühle ich mich als Frau diskriminiert. Die Gläubigen als Kinder Gottes zu bezeichnen geht über den patriarchalen Verstand.
    Genau so lächerlich ist es, für Gott einen Stellvertreter anzubieten. Damit wird Gott vermenschlicht ebenso die Vorstellung von dem alten Mann mit Rauschebart. Eigentlich ist das eine Verspottung Gottes ohnegleichen.
    Du siehst das schon ganz richtig, lieber Zentao. In uns ist Gott oder die Stimme Gottes, die wir natürlich nicht hören können in der hektischen Welt mit ihren vielen Ablenkungen.
    🙂

    Gefällt mir

  7. Wie gut, daß die westlichen Kirchen nicht die einzigen Religionen sind bzw. vertreten. Dadurch kann man wahrnehmen, dass es auch andere Formen von Spiritualistät gibt. Es gibt ja neben dem Monotheismus und dem Agnostizismus noch viele anderen Formen von Glauben. Die Kritik an den Übergriffen, die manche Dummköpfe Mission nennen, die teile ich voll und ganz. Om Shanti.

    Gefällt mir

  8. Sehr aufrichtige, ehrliche Worte. Der Name Gottes wurde für so viel Schrecken missbraucht, dass es mich ehrlich gesagt wundert, dass die Kirchen heute überhaupt noch existieren. Das liegt dann sicher nur noch daran, dass sie durch ihre Reichtümer noch Macht besitzen. Doch den Schöpfer oder die Quelle allen Lebens findet man nur in sich selbst, jeder auf seine Weise.

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung intressiert mich - ein Kommentar freut mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s