10 Kommentare zu “In letzter Zeit; habe ich wieder einmal erfahren….

  1. Pingback: meine Gedanken – es sind aber dennoch nur Gedanken…. | zentao blog über zen + anderes

  2. Pingback: Zwei Zitate…. | zentao blog über zen + anderes

  3. @Holda Stern – Sabina
    Liebe Sabina
    ich Danke Dir für Deine guten Gedanken, ja es gibt da so viele Möglichkeiten,
    und Deine Umkehr – Theorie, das könnte genau so sein.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  4. Liebe miesvandenbergh
    ich danke Dir für diese Nominierung zum “liebster Blog Award” und ich muss Dir leider absagen, seit Jahren verzichte ich auf solche Preise, weil das ein Schneeballsystem ist und nicht wirklich eine Bereicherung für meinen Blog. Es bedeutet auch viel Arbeit für schlussendlich vielleicht ein paar mehr Leser. Wer wirklich zu meinem Blog passt, der wird den Weg hierher schon finden.
    Nochmals Danke – gut gemeint
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  5. Hallo, ich habe mal gelesen, dass Angstgefühle auch körperliche Auslöser haben können, zum Beispiel wenn das Herz etwas schneller klopft als gewöhnlich. Das kommt so: Wer in einer Situation Angst empfindet, der bekommt zum Beispiel Herzklopfen, Adrenalinstoß undsoweiter, um schnell weglaufen zu können. Das funktioniert auch umgekehrt: Wenn jemand, zum Beispiel wegen Hitze unter der Bettdecke, Herzklopfen bekommt, der bekommt dann eventuell auch Angstgefühle. Das ist mir selbst schon passiert; unsere Winter sind von Wechselwetterlagen geprägt, mal warm, mal kalt. So kann es vorkommen, dass die Bettdecke manchmal einfach zu warm oder zu schwer ist. Deine Flucht aus dem Bett hat dir eventuell die nötige Kühle gebracht. Auch diese Möglichkeit lohnt es sich zu kennen, auch wenn sie nicht so tief spirituell ist.
    Ich persönlich empfinde in letzter Zeit auch tagsüber in ruhigen Minuten eine diffuse Unruhe. Ich bin zum Schluss gekommen, dass die Flüchtlingswelle und die Bilder usw. die täglich über uns ausgeschüttet werden darin eine Rolle spielen. Mir ging es jedenfalls besser, als ich ein Bild dazu gemalt habe, das aber noch immer auf Fertiggstellung wartet. Inzwischen drängt es mich aus dem dunklen Bild ein helles herzustellen … Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  6. @be.kloppt
    Ich Danke Dir für diesen, ausführlichen und hilfreichen Kommentar. Einiges was Du schreibst habe ich bereits in Diversen Beiträgen im Internet Lesen dürfen, und ich bin dran, es um zu setzen. Ja es ist schon so; „die Angst hat mich auch schon oft beschützt “ das ist klar, sie hat aber auch viel verhindert, was möglich gewesen wäre. Hier die Balance zu finden, wird in nächster Zeit die Aufgabe sein.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt 1 Person

  7. Die Angst darf da sein. Angst hat eine Ursache. Irgendwann in deinem Leben war diese Angst voll und ganz berechtigt. Heute lässt sie dich nicht in Ruhe. Sie kommt immer wieder in einer ähnlichen Situation, ob dann in dem Ausmaß berechtigt oder nicht. Sie mit Positiven Gedanken weg machen, mit vernünftigen Gedanken weg machen, hift nur vorübergehend.

    Du machst Meditationen, wie wundervoll. Wenn die Angst das nächste mal kommt, meditiere, fühle in sie hinein, spühre deine Angst, sie will gesehen werden und nicht weg gemacht werden. Sehe sie, erkenne sie an, nehme sie als etwas von dir an, sie gehört zu dir.
    Sie gehört zu deiner Vergangenheit. Wenn du das tust, wird sie gehen, deine Angst wird zur Vergangenheit. Du wirst sie überwinden und heilen mit deiner Annahme der Angst.

    Mit positiven Gedanken tust du so als sei sie unberechtigt, als sei sie etwas das falsch ist, etwas das nicht sein darf.
    Fakt ist doch nun mal, das sie zu dir kommt. Das ist nicht eingebildet. Sie ist da. Was soll daran falsch sein?

    Geb deiner Angst Raum und Zeit, Anerkennung das sie dich auch geschützt hat. Sie braucht das um gehen zu können. Du brauchst das um los lassen zu können.

    Angst ist ein Refkex. Stell dir vor du stehst an einer Klippe…… Einen Schritt weiter zu gehen, davor hält dich deine Angst ab. Angst ist also etwas Gutes. Sie schützt dich sogar vor dem Tod. Jede Angst hat ihren Ursprung darin zu schützen.

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung intressiert mich - ein Kommentar freut mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s